• Samenspende

    Samenspende

    Wenn ein Paar wegen der schlechten Qualität des Samens keine Kinder zeugen kann, kann dieses Paar dann entscheiden, ein Kind mittels Samenspende zu zeugen. Mir der Samenübertragung beschäftigt sich die Reproduktionsmedizin. Der Samen des freiwilligen Spenders wird verwendet. Es gibt Samenbanken, wo man dieses Sperma frostet (kryokonserviert) und den Zentren der Reproduktionsmedizin zur Verfügung steht.Erfahren Sie mehr

  • Eizellenspende

    Eizellenspende

    Eizellenspende ist eine Möglichkeit, Ihren Kinderwunsch zu erfüllen, wenn eine Schwangerschaft mit eigenen Eizellen nicht geglückt ist. Für Eizellenspende in unserer Klinik halten wir eine eigene Datenbank mit Spenderinnen von Eizellen bereit, so dass eine Reihe von untersuchten jungen, attraktiven und gesunden potentiellen Spenderinnen zur Auswahl steht, die gleichzeitig mit Ihnen die Behandlung aufnehmen können.Erfahren Sie mehr

  • IVF/ICSI

    IVF/ICSI

    ICSI > intracytoplasmatische Spermieninjektion = Injektion einer Spermie in die Eizelle (1. Entnahme von Eizellen durch Punktion der Eierstöcke, 2. Injektion einer Samenzelle in die Eizelle, bei erfolgreicher Befruchtung erfolgt danach das Einbringen der Embryonen in die Gebärmutter = Embryonentransfer) Die IVF/ICSI Prozedur ahmt natürliche Ereignisse nach. Frauen erhalten Hormonspritzen, um die Zahl der verfügbarenErfahren Sie mehr

  • Wer kann Spenderin sein

    Wer kann Spenderin sein

    Im Rahmen des Eizellenspendeprogramms in unserer Klinik wird für Sie eine Spenderin ausgewählt, die Ihren persönlichen Anforderungen entspricht. Unser Auswahlverfahren orientiert sich sehr stark an den Bedürfnissen der Empfängerin und wir gehen die nächsten Schritte nur, wenn Sie mit unserem Vorschlag zufrieden sind. Sie sind diejenige, die uns sagen, welche Eigenschaften Ihnen bei der AuswahlErfahren Sie mehr

  • Weibliche Unfruchtbarkeit

    Weibliche Unfruchtbarkeit

    Die Ursache der Fruchtbarkeitsstörung liegt in etwa einem Drittel der Fälle bei der Frau. Es kann an früheren Krankheiten liegen, aber oft sind das hormonelle Probleme. Wenn das hormonelle Gleichgewicht gestört ist, Empfängnisbereitschaft stark vermindert ist, heißt das, dass die Eizellen nicht mehr heranreifen und kein Eisprung stattfindet, oder dass sich eine befruchtete Eizelle garErfahren Sie mehr